Artikel teilen
teilen

Berlins
verlorene Altstadt

Vom ehemaligen Zentrum Berlins ist heute wenig sichtbar. Zum 100. Jubiläum Groß-Berlins zeigen wir die verschwundene Altstadt auf interaktiven Karten.
Vom ehemaligen Zentrum Berlins ist heute wenig sichtbar. Zum 100. Jubiläum Groß-Berlins zeigen wir die verschwundene Altstadt auf interaktiven Karten.

Die wichtigste Börse Deutschlands zog Kapital aus aller Welt an, die High Society Preußens richtete sich Palais ein, die Bürgeschaft flanierte zwischen gigantischen Kaufhäusern, riesige Prachtplätze wurden geplant, manche sogar gebaut. Heute ist von dem beeindruckenden Zentrum des Berlins der 1920er kaum noch etwas übrig.

2020 wird Berlin einhundert Jahre alt. Aber eine offene Debatte über die Berliner Altstadt findet in der Politik noch immer kaum statt – auch, weil das Thema ideologisch belastet ist. Dabei eignet sich kein Ort weniger für eine Vereinnahmung von irgendeiner Seite. Proletarisch, bürgerlich, adelig, intellektuell, multikulturell, multireligrös – die Altstadt war all das. Also begeben wir uns auf die Spur der verlorenen Mitte. In historischen Karten, Fotos und Luftbildern wollen wir in drei Kapiteln einen Eindruck davon vermitteln, wie Berlin kurz vor seiner Zerstörung durch Verkehrsplanungen und den Zweiten Weltkrieg aussah. Viel Spaß beim Erkunden!

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko,
Jederzeit kündbar

Team

Michael Gegg
Webentwicklung
Christian Hönicke
Text & Recherche
Hendrik Lehmann
Koordination
David Meidinger
Webentwicklung
Veröffentlicht am 10. März 2020.
Zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2020.