Artikel teilen
teilen

Was Sie jetzt zum Mietendeckel wissen müssen

Je näher der Mietendeckel rückt, desto unklarer wird die Rechtslage für Mieter und Vermieter.
So behalten Sie den Überblick.
Je näher der Mietendeckel rückt, desto unklarer wird die Rechtslage für Mieter und Vermieter.
So behalten Sie den Überblick.

Kein Berliner Gesetz hat wohl je so tief in die Grundrechte der Hauseigentümer, in die rechtliche Arbeitsteilung zwischen Bund und Länder sowie in den Wohnungsmarkt eingegriffen, wie der Mietendeckel, oder vollständig: das „Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin“. Deshalb löste der Deckel eine Flut von Klagen aus.

Das weitere Schicksal des Mietendeckels hängt von Deutschlands höchsten Richtern in Karlsruhe ab. Der Rücktritt von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) wird keinen Einfluss darauf haben, weil das Gesetz in Kraft ist und im November seine ganze Wirkung entfalten wird. Lompscher war am Sonntag überraschend wegen falsch abgerechneter Bezüge zurückgetreten.

Die großen Unbekannten für Mieter und Vermieter

Monate wird es wohl dauern, bis Karlsruhe über die verschiedenen zur Verhandlung angenommenen Klagen von Bürgern, Branchenvertretern sowie Bundestagsabgeordneten von CDU und FDP entschieden hat. Dessen ungeachtet sitzt der Mietendeckel bereits fest auf den Berliner Mieten – und funktioniert trotz aller rechtlichen Unwägbarkeiten. Aber was bedeutet das gerade konkret für Mieter und Vermieter? Wer darf seine Miete senken, wer nicht? Muss man Angst vor Rückzahlungen haben? Was gilt, falls der Mietendeckel doch noch scheitert?

Inhaltsübersicht: Klicken Sie auf die einzelnen Fragen, um direkt zu bestimmten Abschnitten zu springen

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko,
Jederzeit kündbar

Die Autoren

Katrin Cremer
Infografik
Jens Drößiger
Illustration
David Meidinger
Webentwicklung
Ralf Schönball
Konzept, Recherche & Text
Helena Wittlich
Aufbereitung
Veröffentlicht am 1. August 2020.