Artikel teilen
teilen
Artikel teilen
teilen
Getty Images/iStockphoto

Das Comeback der Eier

Lange galt es als Cholesterinbombe. Nun kehrt das Ei in die Gourmetküchen zurück. Die Geschmacksunterschiede von Wachtel- bis Straußenei. Und ein Blick auf steinalte und brandneue Zubereitungsarten.
Lange galt es als Cholesterinbombe. Nun kehrt das Ei in die Gourmetküchen zurück. Die Geschmacksunterschiede von Wachtel- bis Straußenei. Und ein Blick auf steinalte und brandneue Zubereitungsarten.

Was immer für die Henne sprechen mag, das Ei ist ihr in der kulinarischen Wandlungsfähigkeit weit voraus. Es ist ein kleines Labor der natürlichen Molekularküche, begeistert durch seine unglaubliche Vielseitigkeit und seine verblüffenden Eigenschaften, kostet nicht viel Geld und ist überall mit ein wenig Mühe in guter Qualität zu haben.

Deshalb hat es sich in den letzten Jahren nicht nur in der kostenbewussten Gourmetstilistik etabliert, sondern ist auch zum heimlichen Star der (ovo-)vegetarischen Küche geworden, in der es Bindung und Schmelz liefert und allzu harsche Pflanzenattacken mild abfedert.

In der veganen Stilistik hat es keinen Platz, eine an sich banale Feststellung. Aber viele ehrgeizige Köche stellen nach kurzer Zeit fest, dass sie eben auf genau diese verbindenden Eigenschaften nicht verzichten wollen, und kehren deshalb, wie Micha Schäfer vom Berliner „Nobelhart“, zu vegetarischen statt veganen Zubereitungen zurück.

Wie das Ei entdeckt wurde

Es lässt sich nur spekulieren, wann der Mensch das Ei entdeckt hat. Vielleicht hat irgendein Neandertaler den Ur-Eichelhäher beim Nestraub beobachtet und ist auf die Idee gekommen, dass ihm das auch schmecken könnte. Und als das Feuer erfunden war und man so herumprobierte, was damit geht, dürften das weiche Frühstücks- und das hart gekochte Picknickei rasch auf dem Speisezettel gelandet sein, egal von welchem Vogel.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko,
Jederzeit kündbar

Die Autoren

Susanne Leimstoll
Text & Recherche
Bernd Matthies
Text & Recherche
David Meidinger
Webentwicklung
Helena Wittlich
Produktion
Veröffentlicht am 21. Juli 2020.