Artikel teilen
teilen

Es ist die erste Weltmeisterschaft die nicht im Sommer, aber dafür in der Wüste ausgetragen wird. Fifa und Katar behaupten außerdem: Es wird die erste „Zero Impact WM“ sein. Damit meinen die Organisatoren, dass die Emissionen durch Bau der Anlagen, Durchführung des Turniers und Entsorgung einiger Bauwerke am Ende der Veranstaltung durch die Finanzierung ökologisch nachhaltiger Projekte in der ganzen Welt kompensiert werden sollen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Das Team

Lorenzo Bagnoli
Text und Recherche (IRPI)
Lorenzo Bodrero
Text und Recherche (IRPI)
Hendrik Lehmann
Deutsche Adaption, Produktion (Tagesspiegel)
Federico Monica (Placemarks)
Satelliten-Analyse
Michele Luppi
Tests und Recherche (Placemarks)
Veröffentlicht am 21. November 2022.