Artikel teilen
teilen
Artikel teilen
teilen
Corona-Reisewarnungen und Risikogebiete

Wie gefährlich ist Urlaub gerade in welchen Ländern?

Eine Tabelle zeigt live für alle Länder weltweit, wo Reisewarnungen gelten, wie hoch die Neuinfektionen sind und welche Regionen als Risikogebiete gelten.
Eine Tabelle zeigt live für alle Länder weltweit, wo Reisewarnungen gelten, wie hoch die Neuinfektionen sind und welche Regionen als Risikogebiete gelten.

Es ist kompliziert. Je länger Corona in der Welt ist, desto schwieriger wird es, Reisen zu planen. Haben sich die Fallzahlen in Italien wieder beruhigt, oder steigen sie schon wieder? Gilt ganz Kroatien als Risikogebiet oder nur manche Regionen? Für welche Länder ist die weltweite Reisewarnung vom Auswärtigen Amt bereits aufgehoben? Je länger die Coronapandemie wütet, desto schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. In unserer automatischen Reisetabelle zeigen wir auf einen Blick, in welchen Ländern es gerade besonders gefährlich ist und welche Regeln gelten.

Drei Angaben sind besonders relevant, um das Risiko einer Reise einzuschätzen, egal ob Geschäftsreise oder Alltagsflucht. Diese Angaben entscheiden auch darüber, ob beispielsweise eine Reise kostenlos storniert werden kann oder ob für Reiserückkehrer ein Test oder Quarantäne fällig wird. Erstens: die Corona-Reisewarnung des Auswärtigen Amts. Zweitens: die Einstufung von bestimmten Ländern oder Landesteilen als Risikogebiete. Und drittens: die Zahlen der Neuinfektionen in den Ländern, mit denen man sich selbst ein besseres Bild machen kann.

Die Reisetabelle für die Coronazeit

Die Tabelle zeigt für alle Länder weltweit, ob eine Corona-Reisewarnung gilt, ob dieses Land als Risikogebiet eingestuft sind und wie sich die Fallzahlen entwickeln. Dabei ist stets angegeben, ob das gesamte Land zum Risikogebiet erklärt wurde oder nur einzelne Regionen. Außerdem zeigt die Tabelle, wie viele neue Coronafälle es durchschnittlich in den vergangenen fünf Wochen gab und wie viele Neuinfektionen in der letzten Woche gemeldet wurden. Die neuen Fälle sind immer pro 100.000 Einwohner dargestellt. Wenn Sie auf einen Ländernamen klicken, wird das Land eingeloggt. So können Sie beliebige Länder direkt vergleichen.

Region auswählen
Risiko:
alle Länder
ohne Reisewarnung
kein Risiko­gebiet
wenige Neuinfektionen
wenige Fälle
*Neuninfizierte pro Kopf
**letzte 7 Tage, pro 100.000
Alle anzeigen
Weniger anzeigen

Was sind Reisewarnungen?

Reisewarnungen werden vom Auswärtigen Amt ausgesprochen. Normalerweise werden sie dann verhängt, wenn das Außenministerium davon ausgeht, “dass jedem Reisenden eine konkrete Gefahr für Leib und Leben droht.” Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn in einem Land Krieg herrscht, eine Naturkatastrophe geschah oder Anschläge vermutet werden.

Als die Pandemie eskalierte, hat das Auswärtige Amt eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Inzwischen wurden allerdings zahlreiche Ausnahmen festgelegt, vor allem für EU-Länder.

Was sind Risikogebiete?

Zusätzlich gibt es inzwischen die Einstufung von bestimmten Ländern oder Landesteilen als Risikogebiete. Dabei wird vom Robert Koch-Institut vermeldet, ob in einer Region in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohnern gemeldet wurden. Außerdem wird eingeschätzt, wie viel in dem Land getestet wird, welche Schutzmaßnahmen gegen Corona gelten und ob Ausbrüche lokal begrenzt sind. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt dann in Abstimmung zwischen dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Auswärtigen Amt und dem Bundesinnenministerium. Es ist also eine Entscheidung, die zwar auf Fakten basiert, aber auch politisch ausgehandelt wird.

Wir liefern Zahlen, wo andere nur meinen. Die Wahrheit ist nie umsonst.
Sichern Sie unabhängigen Journalismus mit Tagesspiegel Plus.
Für nur 9,99€ im Monat lesen Sie noch mehr besondere Inhalte.
Jetzt 30 Tage gratis testen Die ersten 30 Tage sind gratis

Wie entwickeln sich die Fallzahlen?

Da sich das Coronavirus so plötzlich ausbreiten kann, ist bei mittelfristiger Reiseplanung besonders wichtig, wie sich die Zahl der Infektionen entwickelt. Die Tabelle zeigt deshalb an, wie viele Fälle pro Kopf in den letzten fünf Wochen gemeldet wurden. Außerdem gibt der Pfeil an, ob die Zahl der Neuinfizierten höher oder niedriger ist als in den Wochen zuvor. So lässt sich besser einschätzen, ob die Pandemie sich in einem Land gerade eher beruhigt oder an Fahrt gewinnt. Außerdem lassen sich so frühzeitiger Trends erkennen. Denn es sind diese Zahlen, auf deren Basis die Einstufung als Risikogebiet entschieden wird.

Wer unsicher ist, wie sich die Beschränkungen auf gebuchte Urlaube auswirken, findet bei der Verbraucherzentrale Berlin einen Überblick mit den wichtigsten Fragen zu Corona und Reisen.

Weitere Informationen zum rechtlichen Hintergrund finden Sie auf der Homepage des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Welche Versicherungen Reisende abschließen sollten, erklärt der Bund der Versicherten in seinem Covid-19-FAQ

Was ein Urlaub im Risikogebiet für Arbeitnehmer bedeutet, beantwortet der DGB auf seiner Website

Alle Informationen zu den Risikogebieten gibt es auf der Website des Robert-Koch-Instituts sowie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Was Urlauber tun können, deren Reiseland auf einmal zum Risikogebiet wird, haben wir hier zusammengefasst.

Was Rückkehrer aus Risikogebieten wissen sollten, steht in diesem Überblick

Da für Reisende in jedem Land andere Regeln gelten, haben wir außerdem für Sie zusammengefasst, was es in den einzelnen Staaten zu beachten gilt.

Sie wollen sich in Berlin testen lassen, aber wissen nicht genau wie und wo? Für unsere T-Plus-Abonnentinnen und Abonnenten haben wir die Teststellen in Berlin zusammengestellt.

Und warum Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Testpflicht für Rückkehrer wieder abschaffen will, lesen Sie hier

Die Autoren

Manuel Kostrzynski
Design
Hendrik Lehmann
Text & Konzeption
David Meidinger
Datenvisualisierung
Thomas Weyres
Design
Jens Drößiger
Praktikum
Veröffentlicht am 24. August 2020.