Artikel teilen
teilen
Europa, wie geht’s?

Wie Deutschland im europäischen Vergleich dasteht

Die dritte Welle der Pandemie rollt über Europa. Deutlicher als die ersten beiden zeigt sie, wie unterschiedlich Länder mit dem Coronavirus umgehen. Wer impft am schnellsten, wessen Maßnahmen sind am wirksamsten - und was kann Deutschland von seinen Nachbarn lernen?
Die dritte Welle der Pandemie rollt über Europa. Deutlicher als die ersten beiden zeigt sie, wie unterschiedlich Länder mit dem Coronavirus umgehen. Wer impft am schnellsten, wessen Maßnahmen sind am wirksamsten - und was kann Deutschland von seinen Nachbarn lernen?

Manche prophezeiten sie, manche verschlossen die Augen vor ihr, jetzt ist sie da: Die dritte Welle rollt über Europa hinweg. Noch deutlicher als zuvor zeigt diese Phase der Pandemie, wie eng Deutschland mit seinen Nachbarländern verzahnt ist. Nicht nur die gemeinsame EU-Impfstrategie offenbart das, sondern etwa auch die Mutanten des Virus, die über die Grenzen in Deutschland landeten. In den Grenzregionen zu stark betroffenen Nachbarn steigen die Zahlen.

Aber bei aller Nähe gibt es zwischen den europäischen Ländern markante Unterschiede: Sei es beim Impfen, bei den Fallzahlen oder bei den Maßnahmen, die helfen sollen, das Virus einzudämmen. Wie läuft es in den Nachbarländern? Von welchen kann Deutschland, das im europäischen Vergleich bisher ganz gut durch die Pandemie gekommen ist, durch die Welle lernen, die gerade mit voller Wucht anrollt? Ein Blick in die Nachbarländer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Die Autorinnen und Autoren

Eric Beltermann
Webentwicklung
Nina Breher
Text & Recherche
Maria Kotsev
Text & Recherche
David Meidinger
Webentwicklung
Veröffentlicht am 1. April 2021.